Schulsanitäter

Die Sani-AG 2017-18

Schulsanitätstag 2016

Am Samstag den 2.Juli trafen sich 4 unserer Schulsanis, morgens um 8:30 Uhr, um gemeinsam nach Holzgerlingen zum Schulsanitätstag des Roten Kreuzes zu fahren.

Dieser Tag wird einmal im Jahr an einer Schule des RK-Bezirks veranstaltet und wie immer bei einer Veranstaltung des Roten Kreuzes war alles perfekt organisiert.

Nach dem 2.ten Frühstück ging es für unsere Sanis gleich zum Erste Hilfe Parcours.

Fremdkörper im Auge, Insektenstich mit allergischer Reaktion, Motoradunfall und „im Sportunterricht umgeknickt und dann auch noch den Kopf angestoßen" waren die „Verletzungen,“ welche die Sanis zu versorgen hatten.

Mit großer Umsicht und Können bewältigten unsere Sanis den Parcours und brachten mit ihrer Professionalität die Betreuer zum Staunen.

-gut gemacht, bin stolz auf euch.-

Nach dem Mittagessen hatten wir dann Gelegenheit die verschiedenen Angebote die für diesen Tag vorbereitet waren zu besuchen.

Wunden schminken, Vorführung der Rettungshundestaffel, Kistenklettern, Rollstuhlparcours, Bobbycar rennen und, und, und, sorgten für Kurzweil.

Aber auch die Rettungstechnische Weiterbildung,

-Transport eines Verletzten mit Hilfe von Schaufeltrage und Vakuummatratze-

wurde geübt.

So verging die Zeit wieder einmal viel zu schnell und nach dem gemeinsamen Abschluss, mit der Überreichung der Urkunden, endete dieser super Tag.

Hier lernst die die wichtigsten Erste Hilfe Maßnahmen kennen und anwenden. Deine Fähigkeiten werden dann in der großen Pause, an Sportveranstaltungen und Vielem mehr gebraucht.

Wann?

Wahrscheinlich mittwochs 13.45 - 15.15 Uhr

Beginn ab 22.10.

Wo?

Saniraum

Verantwortlicher?

Herr Esslinger

 

Schüler helfen Schüler

Die Schülersanitäter/innen sorgen im Schulalltag, aber auch bei Ausflügen und Schul- und Sportfesten für Sicherheit und helfen bei Notfällen- Sie sind fit in Erster Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Vergiftungen unternimmt und wie man eine stabile Seitelage ausführt. In den großen Pausen sind sie Ansprechpartner für kleiner Wehwehchen.

Die Schulsanitäter/innen haben eine fundierte Ausbildung in Erster Hife und arbeiten als Team. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler und Mitschülerinnen. Oft sind sie bei Unfällen in der Schule als erste zur Stelle und informieren, wenn nötig, den Rettungsdienst. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und EInfühlungsvermögen, aber auch Verantwortungsbereitschaft und Selbstbewusstsein erfordern. Beim Schulsanitätsdienst ist Einzelkämpfertum nicht möglich. Das Miteinander steht im Vordergrund - einer lernt vom anderen. Empathie, Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert.

Im Mittelpunkt der regelmäßigen Treffen stehen Besprechung und Weiterbildung, aber auch gemeinsamer Freizeitspaß. Schülerinnen und Schüler übernehmen mit Hilfe einer Kooperationslehrkraft selbst die Planung ihrer Treffen, kümmern sich um ihre Einsatzplan, die Materialien und versuchen bereits im Vorfeld, Unfallsituationen zu vermeiden.

Ausbildung und Aufgaben

Interessierte Schülerinnen und Schüler treffen sich wöchentlich in der Sani-AG. Dort werden sie von einer ausgebildeten Lehrkraft in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz in Erster Hilfe geschult. Sie lernen, was in Notfällen zu tun ist und wie sie Gefahrenquellen erkennen, so dass Unfälle vermieden werden können.

In Rollenspielen trainieren sie den Umgang mit Verletzten. Einfühlungsvermögen zeigen ist dabei sehr wichtig, denn gerade jüngere Mitschülerinnen und Mitschüler sind bei Unfällen oft verängstigt. Sie zu beruihigen, vor neugierigen Blicken abzuschirmen, sie aufzumuntern - das sind wichtige Aufgaben der Schulsanitäter/innen.

Die Schulsanitäterinnen verpflichten sich für mindestens zwei Jahre. Die meisten Schulsanitäter bleiben jedoch während ihrer gesamten Schulzeit Mitglied der Schulsanitäts-AG.

Tätigkeitsfeld Schule

Neben den wöchentlichen Treffen kümmern sich die Schulsanitäter/innen um den Sanitätsraum, in dem sie die Verletzten betreuen und die dafür notwendigen Materialien lagern können. Diesen Raum aufgeräumt und sauber zu halten gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Schulsanitäter/innen.

Während der großen Pausen unterstützen sie die Aufsich führenden LEhrkräfte und die Pausenmentoren. Als Erkennungsmerkmal tragen die Schulsanitäter ein T-Shirt, mit einem eigens für den Schulsanitätsdienst entworfenen Logo. Zusätzlich haben die Sanitäter/innen eine rote Tasche bei sich, in der sich alle notwendigen Materialien befinden.